Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
NSG Lauffener Neckarschlinge
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Das Naturschutzgebiet Lauffener Neckarschlinge
Ehemalige Neckarschlinge bei Lauffen a.N. (Ldkr. Heilbronn)
(Element 1 von 8: Bild)
Bild: Blick auf die Neckarschlinge (Luftbild)
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element
NSG Lauffener Neckarschlinge:
Weitere Informationen
 
Übersicht
 

Naturschutzgebiet Lauffener Neckarschlinge - Artenreichtum und Erdgeschichte

Zwischen Besigheim und Lauffen, im tektonisch aufgewölbten Oberen Muschelkalk-Gebiet des Hessigheimer Sattels, hat sich der Neckar rund 80 bis 100 m tief eingeschnitten und ein weiträumiges, stark mäandrierendes Flusstal gebildet. Drei markante Talschlingen – die Kirchheimer, die Neckarwestheimer und die Lauffener Schlinge – entstanden in diesem Talabschnitt und wurden später, in erdgeschichtlich jüngerer Zeit, vom Neckar wieder abgeschnürt.

Die Lauffener Neckarschlinge zählt heute zu den größten und abwechslungsreichsten Feuchtgebieten im Neckarbecken und weist ein buntes Mosaik verschiedenster Lebensräume auf. Im Jahr 1970 wurde der südliche Teil dieses ehemaligen Neckarflussbetts zum Naturschutzgebiet ausgewiesen.1979 kam der im Süden angrenzende Hangwald noch dazu, welcher als beinahe unveränderter Klebwald (Linden-Ulmen-Ahorn-Wald) mit der typischen Fauna und Flora in einer für das Unterland einmaligen Form erhalten wurde. Zahlreiche, teilweise regional und überregional bedeutende, schonungsbedürftige und gefährdete Arten treten hier auf. Die  gesamte Schutzgebietsfläche ist ca. 61 ha groß.

Die Ausweisung des Schutzgebietes dient sowohl der Erhaltung der Neckarschlinge als erdgeschichtliches Denkmal, als auch des dort vorkommenden, ungewöhnlich reichen Pflanzenbestands und des Klebwalds. Die Lauffener Neckarschlinge ist auch Teilfläche des Natura 2000 Gebiets Nr.: 7021301.

Bild: Auwald NSG Lauffen (Ldkr. Heilbronn)
Bruchwald in der Neckarschlinge Lauffen a.N. (Ldkr. Heilbronn)
(© LUBW, Autor: S. Kuppler)

Überfluteter Bruchwald in der ehemaligen Neckarschlinge Lauffen a.N. (Naturschutzgebiet). Nahezu ganzjährig steht der Wald hier noch unter Wasser. Im Winter sind die Wasserflächen oft zugefroren. Die Natur kommt damit gut zurecht.