Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Spargelanbau
Karte
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Beispiele zum Thema
Nächstes Beispiel
Spargelanbau (2/4)
Delikatesse Spargel
Weißer Spargel (Asparagus officinalis) - frisch gestochen
(Element 1 von 8: Bild)
Bild: Weißer Spargel
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Der Gemüsespargel (Asparagus officinalis) ist als Sprossgemüse ein besonders energiearmes und dennoch ballastastoffreiches Feingemüse. Spargel wurde bereits in der Antike zu hohen Preisen gehandelt. Für seinen Anbau eignen sich humushaltige Sandböden. Sie sind leicht zu bearbeiten, erwärmen sich im Frühjahr rasch und führen so zu einem frühen Austrieb. Seit einigen Jahren wird der Anbau auch unter wärmespeichernden Folien praktiziert. Dies kann den Austrieb des Spargels erheblich beschleunigen.

 

Hauptanbaugebiete in Baden-Württemberg

Hauptanbaugebiete sind die klimatisch günstigen Flussniederungen und Flusstäler. Mit rund 1700 Hektar Anbaufläche zählt der Spargel in Baden-Württemberg zu den führenden Gemüsesorten. Die drei Landkreise mit dem höchsten Anteil an Spargelanbau sind:

  • Landkreis Karlsruhe
  • Rhein-Neckar-Kreis
  • Breisgau-Hochschwarzwald
 

Boden liefert Nahrungsmittel

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Von unseren Böden frisch auf den Tisch

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch Böden für den Anbau von Kulturpflanzen, die ihm Nahrung und Futter für die Haus- und Nutztiere liefern. Die land- und forstwirtschaftliche Produktion ist die Grundvoraussetzung menschlichen Lebens. Deshalb ist man bei der Landbewirtschaftung stets bemüht, die Bodenfruchtbarkeit und die Leistungsfähigkeit der Böden auf Dauer zu erhalten und zu sichern. Die Landesregierung wirbt für Regionalität. „Wer den Bäcker um die Ecke will, kann sich bewusst für dessen regionale Spezialitäten aus traditioneller handwerklicher Produktion entscheiden. Handwerkskunst statt Aufbackautomaten, Leidenschaft statt austauschbarer Fabrikware - regionale Qualitätsprodukte bieten einen spürbaren Mehrwert.

Bei den im Jahr 2015 durchgeführten Untersuchungen von 58 Mais-, 34 Raps-, 16 Soja-, 11 Leinsaat- und 5 Zuckerrübenproben konnte in Baden-Württemberg kein einziger Hinweis auf Gentechnik nachgewiesen werden.

Bild: Markstand, Nahrungsmittel
Marktstand mit Erzeugnissen aus heimischer Produktion
(© LUBW, Autor: M. Linnenbach)

Markstand auf dem Gutenbergplatz in Karlsruhe mit Karotten, Radieschen, Lauch , Sellerie, Kohl und vieles mehr - Produkte aus regionalem Anbau.

Übersicht:

1 Von unseren Böden frisch auf den Tisch