Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Erstes Element Vorheriges Element (Element 1 von 8: Bild) Nächstes Element Letztes Element
Lößhohlweg  "Weiße Hohle" bei Nussloch
Lößhohlweg "Weiße Hohle" bei Nussloch
(© LUBW, Autor: M. Linnenbach)

Hohlwege besitzen für den bodenkundlich interessierten Menschen den Vorteil, dass sich ohne Eingriffe in den Boden oder sonstige Erdbewegungen Bodenstruktur, Bodenaufbau und ggf. Bodenrelikte ausführlich und beliebig oft betrachtet bzw. untersucht werden können.

Durch Frosteinwirkung werden im Winter ganze Lößplatten von den Wänden des Hohlwegs abgesprengt und rutschen auf die Sohle. Abfließendes Regenwasser glättet dann im Laufe die Wegoberfläche. Mit der Absprengung der Lößplatten von den Hohlwegflanken verbreitert sich der Hohlweg fortlaufend.

 

Erstes Element Vorheriges Element (Element 1 von 8: Bild) Nächstes Element Letztes Element