Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Angelstein bei Neuenbürg
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Angelstein bei Neuenbürg
Angelstein, Schichtenfolge im Buntsandstein
(Element 1 von 3: Bild)
Bild: Angelstein Schichtenfolge
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element
Angelstein bei Neuenbürg:
Weitere Informationen
Erlebnisort in der Nähe:
 
Übersicht

Angelstein bei Neuenbürg

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Felsengruppe Angelstein bei Neuenbürg (Enzkreis)

Der Angelstein stellt eine Gruppe aus Blockhalden und einzelnen Felsen im Mittleren Buntsandstein dar. Stratigraphisch gehört das Geotop am Osthang des Sägkopf zum oberen Geröllhorizont, geologisch abgekürzt smg. An den stark erodierten Felsblöcken sind stellenweise Sedimentstrukturen des abgelagerten Buntsandsteins gut erkennbar.

Bedingt durch die steile Hanglage liegen die Felsblöcke teilweise so übereinander, dass dachartige und höhlenähnliche Strukturen entstanden sind, die früher zeitweise auch von Menschen bewohnt wurden. Eine Gedenktafel vor Ort weist die Geburt eines Kindes hin, dessen Eltern sich während der französischen Koalitionskriege im Jahr 1796, vor den Truppen dort versteckt haben. Das Geotop ist als Naturdenkmal ausgewiesen.

Bild: Angelstein bei Neuenbürg
Der Angelstein bei Neuenbürg-Waldrennach (Enzkreis)
(© LUBW, Autor: M. Schöttle)

Der Angelstein stellt eine Felsengruppe im Mittleren Buntsandstein dar. Die Blöcke liegen stellenweise so übereinander gestapelt, dass dadurch hausartige Formen und Höhlen entstanden sind, die früher zeitweise auch von Menschen bewohnt wurden. Naturdenkmal.

Übersicht:

1 Felsengruppe Angelstein bei Neuenbürg (Enzkreis)