Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
BDF Dunningen
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Naturraum Obere Gäue
Korngäu-Landschaft bei Rottenburg-Ergenzingen
(Element 1 von 12: Bild)
Bild: Korngäue-Landschaft
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element
Das Korngäu ist – wie der Name schon sagt – eine stark landwirtschaftlich geprägte Region. Die Böden (Parabraunerden) sind fruchtbar und begünstigen die ackerbauliche Nutzung.
BDF Dunningen:
Weitere Informationen
 
Vorherige Seite Nächste Seite
 

Standort Dunningen (Ldkr. Rottweil)

Die Bodendauerbeobachtungsfläche Dunningen befindet sich im Naturraum Obere Gäue auf 660m üNN, an einem flach geneigten Osthang, 15 km von Rottweil entfernt. Auf der Untersuchfläche befindet sich ein ausgedehnter Fichtenbestand.

Der Boden am Standort 78 ist relativ homogen ausgebildet und ist als Braunerde-Pelosol-Pseudogley zu bezeichnen. Er hat sich aus den Lössbeimengungen über den Mergelschichten des Unteren Muschelkalks entwickelt. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge vorort pro beträgt ca. 800 mm. Als Jahresmitteltemperatur werden 6-7°C erreicht.

Bild: Südschwarzwald bei Dunningen
Beobachtungsfläche im Südöstlichen Schwarzwald bei Dunningen (Ldkr. Rottweil)
(© LUBW, Autor: Steinmetz)

Abhang im Südostschwarzwald, nahe der Gemeinde Dunnigen.

Im Schwarzwald weisen die Wälder wichtige Funktionen für die Wasserrückhaltung, den Erosionsschutz, den Schutz wertvoller Lebenräume und die Erholungsvorsorge auf. Daher kommt der Entwicklung und Bewirtschaftung der Waldlandschaften besondere Bedeutung zu. Bei der weiteren Entwicklung sollen insbesondere die geringe Filter- und Pufferfähigkeit der Böden, die Empfindlichkeit des Grundwassers, die Retentionskapazität der Böden und das potentielle Bodenerosionsrisiko beachtet werden.

Übersicht:

1 Standort Dunningen (Ldkr. Rottweil)