Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Landkreis Karlsruhe, Karlsruhe Stadt
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiete der Region
Nächstes Erlebnisgebiet
Rennweghohle (14/14)
Rennweghohle, Flora und Fauna
Blick in die Rennweghohle bei Zeutern (Ldkr. Karlsruhe)
(Element 1 von 38: Bild)
Bild: Rennweghohle
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Die Rennweghohle, nordöstlich von Zeutern gelegen, zählt zur Gemarkung der Gemeinde Ubstadt-Weiher. Sie ist eine der letzten, noch bestehenden größeren Lößhohlwege des Kraichgaus. Die Rennweghohle ist eine Teilfläche des Naturschutzgebiets "Beim Roten Kreuz", das 1985 durch das Regierungspräsidium Karlsruhe ausgewiesen wurde.

Die Rennweghohle, nordöstlich von Zeutern, auf der Gemarkung der Gemeinde Ubstadt-Weiher, zählt zu den letzten, noch bestehenden größeren Lößhohlwegen des Kraichgaus. Die aufgeschlossenen, steilen Lößwände bieten sowohl dem Bodenkundler als auch dem faunistisch, botanisch interessierten Wanderer fundamentale Einblicke in das landschaftstypische Arteninventar sowie in die Bodenentwicklung des Kraichgaus.

 
Kartenansicht

Landkreis Karlsruhe, Karlsruhe Stadt

Klicken Sie doppelt auf die Karte, um sie zu zentrieren und gleichzeitig zu zoomen.
Klicken Sie einmal auf einen Marker, um weitere Informationen über den Erlebnisort zu erfahren.