Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Alb-Donau-Kreis, Stadt Ulm
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiete der Region
Nächstes Erlebnisgebiet
Blautopf (1/4)
Blautopf - Blaubeuren
Das Hammerwerk am Blautopf in Blaubeuren
(Element 1 von 5: Bild)
Bild: Der Blautopf
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Der Blautopf ist für jedermann frei zugänglich. Direkt neben dem sagenumwobenen Blautopf befindet sich ein historisches Hammerwerk, das durch das Quellwasser des Blautopfes angetrieben wird.

Kontakt:
Hammerschmiede
am Blautopf
Telefon (07344) 921027

geöffnet. Palmsonntag bis 31. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr Anfang November bis Ende März nur samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 16 Uhr Dezember ganz geschlossen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das 1085 gegründete Benediktinerkloster, welches heute als altsprachliches Internat / Gymnasium genutzt wird.

 

Der sagenumwobene Blautopf ist sowohl die berühmteste als auch bekannteste Karstquelle Deutschlands. Hier entspringt die Blau, welche nach 22 km der Donau zufließt. Bekannt ist der Blautopf für seine intensive, auffallend blaue Farbe des Wassers. Die Karstquelle bei Blaubeuren ist ganzjährig für Besucher zugänglich.

 
Kartenansicht

Alb-Donau-Kreis, Stadt Ulm

Klicken Sie doppelt auf die Karte, um sie zu zentrieren und gleichzeitig zu zoomen.
Klicken Sie einmal auf einen Marker, um weitere Informationen über den Erlebnisort zu erfahren.