Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
NSG Haigergrund
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
NSG Haigergrund: Flora, Fauna
Frauenschuh (Cypripedium calceolus)
(Element 1 von 50: Bild)
Bild: Frauenschuh, NSG Haigegrund
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Der Gelbe Frauenschuh (Cypripedium calceolus) kommt bevorzugt in lichten, trockenen Kalk-Buchenwäldern, im Saum von Kiefernwäldern und Gebüschen wärmebegünstigter Lagen vor. Die Pflanze wächst bevorzugt auf kalkreichen Böden, an wärmebegünstigten Standorten in mittleren und höheren Lagen. Generell werden Laub- und Nadelwälder trockenwarmer Standorte besiedelt. Die Pflanze bildet wie andere Orchideenarten zahlreiche winzige Samen aus, die vom Wind weit verbreitet werden können.

In Baden-Württemberg liegen die Hauptvorkommen des Frauenschuhes auf der Baar, im Alb-Wutach-Gebiet und im Südwesten der Schwäbischen Alb. In diesen Gebieten sind mit rund 12.000 Pflanzen etwa 70 % des Bestandes von Baden-Württemberg vertreten. Kleinere Populationen sind auch in anderen Naturräumen des Landes mit kalkreichen Standorten anzutreffen (z. B. im Tauberland).


Gefährdung und Schutz

Rote Liste Baden-Württemberg - Kategorie 3 Gefährdet

Der Frauenschuh ist europaweit geschützt  in der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie, Anhang II (Richtlinie 92/43/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaft vom 21. Mai 1992).

NSG Haigergrund:
Weitere Informationen
 
Kartenansicht

NSG Haigergrund

Naturschutzgebiet Haigergrund, botanisches Kleinod im Main-Tauber-Kreis

Nach Aktivierung der i-Schaltfläche können Informationen zu den angezeigten Objekten durch Anklicken in der Karte abgefragt werden. Zur korrekten Anzeige dieser Karte muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Legende: