Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Landkreis Karlsruhe, Karlsruhe Stadt
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Historischer Botanischer Garten Karlsruhe
Botanischer Garten Karlsruhe, Außenanlagen
(Element 1 von 17: Bild)
Bild: Botanischer Garten Karlsruhe, Außenanlagen
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element
Historischer Botanischer Garten Karlsruhe:
Weitere Informationen
In der Nähe befinden sich:
 
Übersicht

Historischer Botanischer Garten Karlsruhe

 

Historischer Botanischer Garten Karlsruhe, grüne Oase inmitten der Stadt

 
Bild: Botanischer Garten Karlsruhe, Eingangsbereich
Botanischer Garten Karlsruhe, Eingangsbereich mit Torbogensaal
(© LUBW, Autor: M. Linnenbach)

Eingangsbereich mit Torbogensaal mit angrenzenden Gewächshäusern. Vor dem Eingangsportal finden sich Kübelpflanzen mit sog. Hesperiden (Kübelpflanzen it Zitrusfrüchten).

 
Bild: Blühende Agave
Blühende Agave im Botanischen Garten Karlsruhe (Aufn. Sept. 2013)
(© H. Martin)

Blühende Agave americana im Jubiläumsjahr 2013 des Botanischen Gartens Karlsruhe. Der abgebildete Blütenstand besitzt eine Höhe von ca. 8 m und trägt um die 2.000 Einzelblüten.

Bereits Mitte des 16. Jahrhunderts kamen die ersten Agaven nach Europa. 1747 als Markgraf Carl Friedrich von Baden (1728 - 1811) in Karlsruhe die Regierungsgeschäfte übernahm, schaffte er für die Orangerie mehrere Agaven an. Die exotischen Pflanzen symbolisierten damals Stärke und Ausdauer.

Karlsruhe verdankt seinen klassizistischen Baustil vor allem dem bekannten Architekten Friedrich Weinbrenner. Der Einfluss seines Schülers Heinrich Hübsch (1795–1863) war für die Fächerstadt ebenso prägend. Von seinen Bauwerken blieb der historische Botanische Garten im Karlsruher Schlossgarten bis heute als vollständiges Ensemble erhalten. Aus einem 1754 begonnenen Blumen- und Küchengarten schuf Hübsch Mitte des 19. Jh. nach italienischem Vorbild den neuen Botanischen Garten mit seinen Gewächshäusern und der angegliederten Kunsthalle. Mit dem Bau der Anlage wurde 1853 unter Großherzog Friedrich I. begonnen. Das harmonische Gesamtkunstwerk von Architektur und Garten ist heute ein bedeutender Gebäudekomplex von europäischem Rang.

Der Botanische Garten gilt heute als die grüne Oase im Herzen der Stadt Karlsruhe. Gewächshäuser und Außenanlagen sind für Besucher ganzjährig geöffnet. Aus Anlass des 150. Todestages von Heinrich Hübsch veranstaltete die TechnologieRegion Karlsruhe 2013 ein Jubiläumsprogramm mit zahlreichen Fachvorträgen. Auch der Botanische Garten Karlsruhe beteiligte sich an dieser Retrospektive in das 19. Jahrhundert.

Die historischen Gebäude und Gewächshäuser im Karlsruher Schlossgarten werden heute von der Einrichtung Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreut und verwaltet. Auch diese Institution war an den Jubiläeumsfeierlichkeiten im Jahr 2013 ebenfalls beteiligt.

Öffnungszeiten:

Gewächshäuser
Di – Fr     10.00 – 16.45 Uhr
Letzter Einlass     16.30 Uhr
Sa, So, Feiertage     10.00 – 17.45 Uhr
Letzter Einlass     17.30 Uhr