Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Rems-Murr-Kreis
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiet der Region
Römerkastell Welzheim
Ostkastell von Welzheim (Obergermanischer-Raetischer Limes)
(Element 1 von 9: Bild)
Bild: Ostkastell Welzheim, Denkmal, Rems-Murr-Kreis
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Die Rekonstruktion des Limes-Ostkastells soll einen Eindruck vermitteln, wie die römischen Wehranlagen im 2. Jh. n.Chr. auf der Gemarkung der heutigen Stadt Welzheim (Rems-Murr-Kreis) errichtet wurden. Für die Konstruktion und Funktion der Anlage gab es bereits damals genaue bauliche Vorgaben. Der Limes mit seinen Kastellen und Wachtürmen war zwar als Grenzsicherung gedacht, die Grenzübergänge waren jedoch für den Handel mit Kelten und Germanen offen.

Die Geschichte Welzheims reicht zurück bis in die Römerzeit. Hier am Ende des Obergermanisch-Raetischen Limes, erbauten römische Truppen um 150 n.Chr. zwei Kastelle. Während das Westkastell im Bereich der Schorndorfer Straße inzwischen überbaut ist, wird das Ostkastell durch den Kauf des Landes Baden-Württemberg langfristig gesichert. Seine rekonstruierten Anlagen, die öffentlich zugänglich sind, zählen seit 2005 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

 
Kartenansicht

Rems-Murr-Kreis

Klicken Sie doppelt auf die Karte, um sie zu zentrieren und gleichzeitig zu zoomen.
Klicken Sie einmal auf einen Marker, um weitere Informationen über den Erlebnisort zu erfahren.