Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Gallengrotten
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Gallengrotten
Gallengrotten bei Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis)
(Element 1 von 7: Bild)
Bild: Gallengrotten bei Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis)
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Das Höhleninnere der Hinteren Gallengrotte beeindruckt durch seine überhängenden Felsformationen.

Gallengrotten:
Weitere Informationen
Erlebnisort in der Nähe:
 
Übersicht

Gallengrotten

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Die Gallengrotten bei Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis)

 
Bild: Gallengrotten (Rems-Murr-Kreis)
Gallengrotten-Klinge bei Kaisersbach
(© LUBW, Autor: C. Ritter)

Die imposante Gallengrotten-Klinge im Welzheimer Wald bei Kaisersbach.

 
Bild: Gallengrotten (2) (Rems-Murr-Kreis)
Gallengrotten bei Kaisersbach
(© LUBW, Autor: B. Grießmann)

Zahlreiche Schluchten im Keuperbergland enden in gerundeten, grottenförmigen Felsformationen. Diese für den Mittleren Keuper typische Nischenbildung beruht auf der unterschiedlichen, stets wechselnden Beschaffenheit und Härte des anstehenden Gesteins (Stubensandstein-Formation, km4). In den Schluchten und Senken herrschen tiefgründige podsolige Braunerden vor, die bei Nässe rutschige Eigenschaften entwickeln und dadurch schwer begehbar sind.

Die Gallengrotten bei Kaisersbach im Welzheimer Wald liegen versteckt am Ende einer auf den Sommerbach zulaufenden Klinge. Von den ursprünglich drei vorhandenen grottenartigen Hohlkehlen, ist die südöstliche Grottenhöhle stark erodiert, während die beiden hinteren Höhlengebilde eindrucksvolle Beispiele dieser landschaftstypischen Bildungen darstellen. Die bis zu 7m hohen Felsen sind im hinteren Bereich stellenweise durch Algenbewuchs schwarz-grün gefärbt. Zeitweise rieselt Wasser an den Felswänden herab. Es sorgt für die eigentliche Formenvielfalt des Gesteins. Seit 1974 sind die Gallengrotten als Naturdenkmal geschützt.

Die Felsgrotten sind nicht nur bedeutende Naturdenkmale sondern auch wichtige Lebensräume für feucht- und schattenliebende Pflanzen. Insbesondere Moose und Farne finden hier ideale Bedingungen. Weißtanne, Buche und Bergahorn sind hier die vorherrschenden Baumarten. Sie ragen unmittelbar zwischen den Felsblöcken und Felsvorsprüngen hervor und vermitteln dem Besucher ein urwüchsiges Bild der steilen, schattigen Keuperschlucht. Die Gallengrotten sind frei zugänglich (Lage s. Karte des Gebiets).

Übersicht:

1 Die Gallengrotten bei Kaisersbach (Rems-Murr-Kreis)