Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Enzkreis
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiete der Region
Kloster Maulbronn
Klosterburg Maulbronn um 1600
(Element 15 von 15: Bild)
Bild: Kloster Maulbronn (Enzkreis), Grafik
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Blick von Osten auf die noch durch Wehrmauern geschützte Klosteranlage um 1600. Rechts die Klosterweinberge und der Hexenturm. Der Pferdestall und die Wagenremise sind bereits vorhanden, ebenso die Gebäude "Fruchtkasten" (heute: Stadthalle) und die "Weingartmeisterei" (Kelter und Weinkeller). Außerhalb der Klostermauern finden sich zu dieser Zeit noch keine Siedlungsspuren (Rekonstruktionszeichnung von 1891).

Im Jahr 1993 wurde das landesweit bekannte Kloster Maulbronn in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Rechtzeitig zum Start der Jubiläumsfeierlichkeiten öffneten sich die Türen der 2012/ 2013 sanierten Klosterkirche wieder. Damit wurde ein großer Schritt zur Sicherung und Erhalt dieses Herzstücks dieser am vollständigsten erhaltenen mittelalterlichen Klosteranlage nördlich der Alpen umgesetzt. Bislang investierte das Land rund 52 Millionen Euro in die Klosteranlage.

 
Kartenansicht

Enzkreis

Klicken Sie doppelt auf die Karte, um sie zu zentrieren und gleichzeitig zu zoomen.
Klicken Sie einmal auf einen Marker, um weitere Informationen über den Erlebnisort zu erfahren.