Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Bild: Neckaraue, Hafen, Luftbild
Überbautes Neckartal bei Stuttgart-Obertürkheim (2007)
(© LMZ, LUBW, Autor: A. Weischer)

Die einstige Flussaue wird heute von den Anlagen des Binnenhafens und den Gebäudekomplexen von Industrie und Gewerbe vollständig in Anspruch genommen. Die Hafenanlage besteht aus drei Hafenbecken mit einer Wasserfläche von insgesamt 31 Hektar. Die Infrastruktur verbraucht über 6 Kilometer befestigtes Ufer sowie 8 Kilometer Straßen und 37 km Gleise für die eigens installierte Hafenbahn.

Auf dem Hafengelände haben sich sich etwa 50 Unternehmen mit 2.500 Arbeitsplätzen angesiedelt. Der Hafen Stuttgart ist eine Beteiligungsgesellschaft der Landeshauptstadt Stuttgart in der Rechtsform einer GmbH. Betrieben wird er nach dem sog. „Heilbronner System“. Das bedeutet, dass Hafengrundstücke, Hafenbecken, Hafenbahnanlagen u. a. im Eigentum der Hafen Stuttgart GmbH (HSG) stehen.