Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Teltschikturm bei Wilhelmsfeld
Teltschikturm bei Wilhelmsfeld - Eingangsbereich
(Element 1 von 10: Bild)
Bild: Teltschikturm bei Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis)
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element
Teltschik - Aussichtsturm:
Weitere Informationen
In der Nähe befinden sich:
 
Übersicht
Vorherige Seite Nächste Seite
 

Der Teltschikturm bei Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis)

Bild: Der Teltschikturm
Teltschikturm bei Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis)
(© LUBW, Autor: M. Linnenbach)

Der Teltschikturm ist ein 41 Meter hoher Aussichtsturm bei Wilhelmsfeld im Naturpark Neckartal-Odenwald. Die Begehung ist kostenlos.

Der Teltschikturm, auf dem Gipfel des 530 m hohen Schriesheimer Kopfs, ist ein öffentlich zugänglicher Aussichtsturm, der dem Besucher mit seiner 36 m hohen Aussichtsplattform einen einmaligen Rund-um-Blick über den Odenwald bis hinüber zum Katzenbuckel bietet. Bei klarer Witterung ist die Aussicht sogar bis weit in die Nördliche Oberrheinebene zu den Pfälzer Bergen möglich.

Der Turm selbst, ist eine insgesamt 41 m hohe Lärchenholzkonstruktion, deren Erscheinungsbild gut in die Landschaft der dicht bewaldeten Hochlagen bei Wilhelmsfeld passt. Der gesamte spiralförmige Treppenaufgang ist  bis zur Aussichtsplattform durch einen 2,50 m hohen Metallgitterabschluss gesichert. Die Treppenanlage, mit 192 Stufen, hat einen konstanten Innendurchmesser von ca. 2,80 m.

Auf der Aussichtsplattform informiert eine Windrose die Besucher über die Landschaftselemente und Mittelgebirgszüge, die vom Turm aus in den verschiedenen Himmelsrichtungen zu sehen sind. So führt der Blick nach Süden bis hin zum Königstuhl bei Heidelberg, nach Norden bis zum Eichelberg und dem Melibokus und nach Westen über das Weite Tal von Schriesheim in die Oberrheinebene bis nach Mannheim.

Der Teltschik-Aussichtsturm ist eine die Spende der Familie Dr. Walter Teltschik aus Wilhelmsfeld. Nach ca. einjähriger Bauzeit wurde der Turm im Juni 2001 für die Allgemeinheit geöffnet. Der Besuch ist ganzjährig möglich, die Begehung ist kostenlos.

Übersicht:

1 Der Teltschikturm bei Wilhelmsfeld (Rhein-Neckar-Kreis)