Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Natura-TV (Live-Videos)
Karte
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Beispiele zum Thema
Nächstes Beispiel
Sakerfalke am KIT-Wasserturm, Karlsruhe (2/7)
Sakerfalke auf KIT-Wasserturm
Wanderfalke wehrt Sakerfalke ab (06.04.2012)
(Element 2 von 9: Bild)
Bild: Wanderfalke wehrt Sakerfalke ab (06.04.2012)
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Der Wanderfalke hat den Eindringling (vorerst) erfolgreich abgewehrt.

Sichtung eines Sakerfalkens beim KIT-Wasserturm

Am 06.04.2012 gegen 18 Uhr wurde ein fremder Falke im Horstbereich des Wanderfalken auf dem KIT-Wasserturm in Karlsruhe-Leopoldshafen gesichtet. Der brütende Wanderfalke hat energisch sein Nest verteidigt; der fremde Falke war nicht aggressiv. Bei dem fremden Falken handelte es sich vermutlich um einen entflogenen Sakerfalken (auch: Würgfalke, Falco cherrug), der einen abhängigen Eindruck machte: offensichtlich war er sehr hungrig, schrie und bettelte unentwegt.

 

Natura-TV (Live-Videos)

Vorherige Seite Nächste Seite
 

Aktuelle Informationen zum Geschehen in den Nestern und Kamerastationen

 
Bild: 2. Wanderfalkenei 26.3.18
2. Wanderfalkenei 26.3.18
(© Natura-TV, Autor: KIT)

Das erste Wanderfalkenei der Saison 2018 wurde am Samstag, 24.3. vormittags und das zweite am Montag, 26.3. nachmittags gelegt.

 
Bild: 5 Storcheneier 4.4.18
5 Storcheneier 4.4.18
(© Natura-TV, Autor: KIT)

Das erste Storchenei der Saison 2018 wurde vermutlich am 27.3. gelegt, das 5. am 4.4. (genaue Legedaten sind unbekannt).

Wanderfalken

Legedaten Eier (3 Stück):

seit 24.3. vormittags, 26.3. nachmittags, 29.3. vormittags (ca.-Angaben)

Die Brutdauer beträgt ca. 32 Tage, es kann also frühestens ab Ende April mit dem ersten Schlupf gerechnet werden.

Voraussichtlich um den 30.4. sind die ersten beiden Küken geschlüpft. Über den Verbleib des dritten Eis ist derzeit nichts bekannt.

 

Weißstörche

Legedaten Eier (5 Stück):

zwischen 27.3. und 4.4. (genaue Legedaten unbekannt)

Die Brutdauer beträgt ebenfalls um die 32 Tage, es kann also frühestens ab Ende April mit dem ersten Schlupf gerechnet werden.

Am 29.4. ist das erste Storchenküken geschlüpft, am 1.5. das zweite, am 2.5. das dritte und am 4.5. das vierte Küken. Leider wurde am 8. und 9.5. jeweils ein Küken durch den Altvogel gefressen. Dieses Verhalten wird als
Kronismus bezeichnet und tritt durchaus nicht so selten auf, insbesondere in Zeiten von Futterknappheit.

Zur besseren Unterscheidung: Storchen"mann": Rings rechts oben, Storchen"dame": Ring links oben.

 

Sehen Sie auch unsere archivierten Bilder und Videos der vergangenen Jahre an!

Übersicht:

2 Aktuelle Informationen zum Geschehen in den Nestern und Kamerastationen