Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Erstes Element Vorheriges Element (Element 1 von 23: Bild) Nächstes Element Letztes Element
NSG Frauenweiler Wiesen (Rhein-Neckar-Kreis)
NSG Frauenweiler Wiesen (Rhein-Neckar-Kreis)
(© privat, Autor: M. Linnenbach)

Der Untergrund der Frauweiler Wiesen (syn. auch Frauenweiler Wiesen) auf der Gemarkung Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) besteht aus dunkelgefärbten Tonen des Schwarzen Jura, die während und nach der letzten Eiszeit mit hohen Löß- und Lößlehmschichten bedeckt wurden. Im Mittelalter wurden die Flächen als Weideland genutzt. Um 1930 wurde man auf die reichhaltigen und hochwertigen Tonvorkommen vor Ort aufmerksam. Ab 1935 begann man großflächig mit dem Tonabbau, insbesondere zur Herstellung von Backsteinen und Dachziegeln.

Die Eingriffe in die Landschaft endeten in den 1970er Jahren. Sie veränderten die Landschaft in erheblichem Maße. Die beiden heute mit Wasser gefüllten Tongruben sind Zeugen dieser Nutzungshistorie. Das 1985 ausgewiesene Naturschutzgebiet hat eine Größe von rund 12 ha.

Erstes Element Vorheriges Element (Element 1 von 23: Bild) Nächstes Element Letztes Element