Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Schwäbische Alb
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Schwäbische Alb - Landschaft
Stufenhänge des Mittleren Albvorlands - Blick vom Raichberg nach Nordosten
(Element 1 von 18: Bild)
Bild: 7619_t_l Blick vom Raichberg
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Der Raichberg (956 m ü. NN) ist eine markante Erhebung der südwestlichen Schwäbischen Alb in der Nähe von Hechingen (Zollernalbkreis).

 

Schwäbische Alb:
Weitere Informationen
 

Schwäbische Alb: Gefährdung der Böden

 

Gefährdung der Böden

Bild: Militärische Altlasten
Militärische Altlasten auf dem ehemaligen Standortübungsplatz bei Engstingen
(© LGRB, Autor: K. Rilling)

Als Überlagerung der verkarsteten Jurakalksteine haben die Böden der Schwäbischen Alb eine wichtige Funktion als Wasserspeicher sowie als Filter und Puffer für den Schutz des verschmutzungsanfälligen Karstgrundwassers. Insbesondere den tiefer entwickelten Lehmböden kommt in dieser Hinsicht eine besondere Bedeutung zu. Sie sollten daher vor Bodenverbrauch und Kontaminationen bewahrt werden. Doch auch die extrem flachgründigen Kalksteinböden der Schwäbischen Alb sind als schutzwürdig zu bewerten, da sie vielfach die Standorte von selten gewordenen Pflanzengesellschaften sind.