Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Kehl
Karte
Kartenlegende
Wählen Sie aus:
Suche
Suche in …
Eindrücke von der Intensiv-BDF in Kehl
Einweihung Standort Kehl - im Bild Stefan Mappus
(Element 1 von 3: Bild)
Bild: Einweihung Standort Kehl
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Am 27. September 1999 wurde die Mess-Stelle für die Boden-Dauerbeobachtung in Kehl auf dem Gelände der Fachhochschule Kehl offiziell eingeweiht.

Geladen waren der damalige Umweltminister und heutiger Fraktionsvorsitzender Stefan Mappus (ehem. MdL). Herr Bürgermeister Armbruster von der Stadt Kehl, Professor Schenkel vom Umweltbundesamt (Berlin), Herr Dr. Krahl von der Landesanstalt für Umweltschutz (Karlsruhe).

Kehl:
Weitere Informationen
 
 

Wie hoch sind Böden in der Nähe des Ballungsraums Kehl/Strasbourg belastet?

Im Innenstadtbereich von Kehl und auf den Flächen entlang des Rheins sind vergleichsweise hohe Schadstoffkonzentrationen in der Luft zu finden. Um herauszufinden, in welchem Maß sich die Luftschadstoffe im Boden anreichern und inwieweit sie ausgewaschen werden, wurde die Bodendauerbeobachtungsfläche "Kehl" eingerichtet.

Bild: 5460 Benckiser
Industrielle Abluft
(© LUBW, Autor: C. Ritter)
Industrielle Emissionen haben lokal in den vergangenen Jahrzehnten auch zu erheblichen Verunreinigungen vor allem der Oberböden im weiteren Umfeld der Emitenten geführt (beispielsweise Zementwerke, Kabelverschwelung, Schmelzwerke und andere mehr).