Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Bild: Federseemuseum, Moordorf, UNESCO
Bad Buchau, rekonstruiertes prähistorisches Moordorf am Federsee
(© GNU FDL, Autor: M. Linnenbach)

Inmitten der faszinierenden Moorlandschaft bietet das Federseemuseum im Freigelände zwölf rekonstruierte Häuser aus der stein- und bronzezeitlichen* Epoche, die vom Besucher auch von innen besichtigt werden dürfen. Seit der Entdeckung der Moordörfer im Jahr 1875, zählt der oberschwäbische Federsee zu den bedeutendsten archäologischen Fundlandschaften. Im Juni 2011 hat die UNESCO die prähistorischen Stätten gemeinsam mit den Pfahlbauten am Bodensee als Weltkulturerbe anerkannt.


* Die Bronzezeit umfasst in Mitteleuropa den Zeitraum von 2200 v. Chr. bis 800 v. Chr.

ausgewählte Literatur:

Friedemann Schrenk, Timothy G. Bromage & Henrik Kaessmann (2002): Die Frühzeit des Menschen: Zurück zu den Wurzeln. Biologie in unserer Zeit 32 (6), S. 352 - 359.

Ladenburger, G. (1988): Ur‑ und Frühgeschichte des Federseeraumes.‑ In: Bad Buchau und der Federsee ‑ im Herzen Oberschwabens (Ed. R. German et al.), 74‑86 (2. Aufl.); Bad Buchau (Federsee‑Verlag).