Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Umweltinformationssystem BW
Neckar-Odenwald-Kreis
Kreis Esslingen / Albtrauf Stuttgart Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis Kreis Waldshut Kreis Lörrach Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg Schwarzwald-Baar-Kreis Kreis Emmendingen Ortenaukreis Kreis Rottweil Kreis Tuttlingen Zollernalbkreis Kreis Freudenstadt Kreis Sigmaringen Kreis Konstanz Bodenseekreis Kreis Ravensburg Kreis Biberach Kreis Heidenheim Alb-Donau-Kreis, Ulm Kreis Göppingen Kreis Reutlingen Kreis Tübingen Kreis Böblingen Rems-Murr-Kreis Kreis Ludwigsburg Kreis Calw Kreis Rastatt, Baden-Baden Enzkreis, Pforzheim-Stadt Kreis Karlsruhe, Karlsruhe-Stadt Kreis Heilbronn, Heilbronn-Stadt Kreis Ostalb Kreis Schwäbisch Hall Kreis Hohenlohe Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Karte
Suche
Suche in …
Erlebnisgebiete der Region
Nächstes Erlebnisgebiet
Mülbener See (1/6)
Mülbener See
Seerosenblüten (Nymphaea alba)
(Element 2 von 17: Bild)
Bild:  Weiße Seerose
Erstes Element Vorheriges Element Bild vergrößern Nächstes Element Letztes Element

Als Lebensraum bevorzugen die Wasserpflanzen stehende oder träge fließende Gewässer, die einen dichten Schlammboden aufweisen. Die wohlriechenden, weißen Blüten erscheinen den gesamten Sommer über von Juli bis September.

Trotz relativ zahlreicher Vorkommen ist die Weiße Seerose in Baden-Württemberg Gefährdet (Rote Liste Status 3). Neben den beiden einheimischen Seerosenarten leben bei uns im Freiland auch einige eingeschleppte tropische Vertreter. Man spricht diese fremdländischen Arten auch als sog. Neophyten an.


Breunig,T. & Demuth, S.: (1999), Rote Liste der Farn- und Samenpflanzen Baden-Württemberg (Hrsg. LfU), 161 S.

Mit 520 müNN ist der Mülbener See das höchstgelegene Stillgewässer im Naturpark Neckartal-Odenwald. Stille und Abgeschiedenheit sowie der naheliegende Luftkurort Mülben laden den Besucher zum längeren Verweilen ein.

 
Kartenansicht

Neckar-Odenwald-Kreis

Klicken Sie doppelt auf die Karte, um sie zu zentrieren und gleichzeitig zu zoomen.
Klicken Sie einmal auf einen Marker, um weitere Informationen über den Erlebnisort zu erfahren.